Kinder in der Feuerwehr

Kinder in der Feuerwehr?

 

Ein Trend mit Zukunftsperspektive

Immer mehr Feuerwehren in Bayern bieten Kindern die Möglichkeit sich in der Feuerwehr zu engagieren. Hierzu werden sogenannte Kinderfeuerwehren gegründet. Bei uns ist ein ähnlicher Trend erkennbar, sodass die Zahl der Kinder in den Feuerwehren ansteigt. Mittlerweile gibt es ca. 25 Kinderfeuerwehren im Landkreis Ansbach. Die Kreisjugendfeuerwehr im Landkreis Ansbach sieht die Einrichtung von Kinderfeuerwehren als eine von vielen Möglichkeiten der Öffentlichkeitsarbeit, Nachwuchswerbung und Brandschutzerziehung. Folgende Themen stellen die Ziele einer Kinderfeuerwehr dar:

  • Wecken von Interesse / Vorbereitung auf die Mitgliedschaft in der Jugendfeuerwehr
  • Erziehung zur Pflege von Kameradschaft, Freundschaft und Teamfähigkeit
  • Unterstützung des Reife- und Lernprozesses von Kindern
  • Brandschutzerziehung für Kinder und Jugendliche ( z.B. richtiges Absetzen eines Notrufes)
  • Wecken von Interesse der Eltern für das Ehrenamt

Herausforderung für Vereine

Der frühzeitige Beginn der Jugendarbeit spielt, vor allem mit Blick auf den demographischen Wandel und den steigenden Leistungsdruck für Kinder und Jugendliche, eine entscheidende Rolle. Die Kinderfeuerwehren sollen hier den Grundstein für die spätere Ausbildung in den Jugendfeuerwehren bilden. Andere Vereine und Organisationen buhlen ebenso um Mitglieder, sodass ein Werben seitens der Feuerwehr unumgänglich ist. Kinderfeuerwehr und Jugendfeuerwehr sollen keine konkurrierenden Einrichtungen sein, sondern sollen sich zielführend ergänzen.

Um zusätzliche Belastungen für Jugendfeuerwehrwarte zu vermeiden, wird eine klare Abgrenzung zwischen Kinder- und Jugendfeuerwehr in personeller, terminlicher und inhaltlicher Hinsicht als unbedingt erforderlich gesehen. Die Kinderfeuerwehr soll sich als eigener Bereich in der Feuerwehr positionieren. In der Kinderfeuerwehr soll noch keinerlei feuerwehrtechnische Ausbildung stattfinden. Es soll sich vielmehr um eine Kindergruppe handeln, die sich spielerisch und allgemein mit dem Thema Feuerwehr beschäftigt. Kinderfeuerwehren treffen sich im Normalfall einmal im Monat und verbringen ca. zwei Stunden miteinander.

Informationen zur Kinderfeuerwehr

Informationen über Kinderfeuerwehren können über unseren Kreisjugendfeuerwehrwart Ralf Bitter angefordert werden. Ebenso sind im internen Bereich dieser Website Dokumente hinterlegt. Unter www.jf-bayern.de und auf den Seiten des Landesfeuerwehrverband Bayern können weitere Unterlagen eingesehen werden. Noch mehr Information hier.